Accesskeys





Friedhof

Friedhof St. Margarethen
Google Map Friedhof St. Margarethen Binningen

Friedhof Süd                                        Friedhof Nord
(gegenüber katholische Kirche)           (Nähe Sonnenbad/Margarethenkirche)

Friedhof Süd.jpg

Friedhof Nord.jpg

 

 

 

 

 

Adresse
Friedhof St. Margarethen
Süd:   Margarethenstrasse 17, 4102 Binningen
Nord: Friedhofstrasse 5, 4102 Binningen

Die Friedhofverwaltung organisiert den Betrieb und Unterhalt des Friedhofs St. Margarethen. Der Unterhalt der Gräber erfolgt durch die Angehörigen oder durch eine von diesen beauftragte Gärtnerei.
Das Aufstellen von Grabmalen ist bewilligungspflichtig. Das Formular Grabmalgesuch  [PDF, 153 KB]  wird im Normalfall vom Grabmalhersteller (Steinhauer) ausgefüllt und der Gemeinde eingereicht.

Eine Auswahl in Binningen ansässiger Steinhauer

  • Atelier Roux, Oberwilerstrasse 47a, 4102 Binningen
    061 422 11 94 / 079 674 22 22
  • Roland Buol, Bild- und Steinhauerei, Hauptstrasse 85, 4102 Binningen
    061 422 21 30

Gedenkstätte für früh verlorene Kinder

Die Skulptur “Sternenfeld” steht im Zentrum der neu geschaffenen Gedenkstätte für früh verlorene Kinder. Foto: zVGAm 25. Mai 2011 wurde auf dem Binninger Friedhof St. Margarethen (Nordteil) eine Grab- und Gedenkstätte für früh verlorene Kinder eingeweiht und eingesegnet. Diese Gedenkstätte wurde durch die beiden Kirchgemeinden, die römisch-katholische Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen und die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Binningen-Bottmingen, angeregt und im Auftrag der Gemeinde ausgeführt.
Nach offizieller Statistik kommt in der Schweiz täglich ein Kind tot zur Welt und nach Schätzungen von Fachpersonen endet etwa jede vierte Schwangerschaft vor der 24. Woche mit einer Fehlgeburt. Dies bedeutet, dass viele Menschen um ein verlorenes Kind trauern. Mit der Gedenkstätte wurde auch in Binningen ein öffentlicher Platz geschaffen, der für die trauernden Eltern, Geschwister und Angehörigen zur Verarbeitung des unerwarteten Ereignisses betragen kann.
Im Zentrum der Gedenkstätte, die in eine von einer zweiseitigen Eibenhecke flankierte Grünfläche integriert ist, steht eine vom Binninger Bildhauer Stefan Schnell geschaffene Skulptur „Sternenfeld“. Die Skulptur zeigt in eindrücklicher Weise das Vergängliche, das Zerbrochene. Nach oben löst sich die Skulptur in einen Sternenhimmel auf, aus dem Stein sind Sterne herausgebrochen, welche zerstreut in der Wiese liegen. Zu den einzelnen Grabfeldern gehören Sternenstreifen, auf denen die Namen der Kinder, sofern von den Eltern gewünscht, eingraviert werden können.
 

Weitere Informationen

siehe auch Bestattungen oder Todesfall

Zuständige Abteilung: Verkehr, Tiefbau und Umwelt

Fragen und Auskünfte Telefon
Baumann Georg 061 425 53 11

zurück zur Übersicht