Accesskeys





Sonderabfälle aus Haushalten - wohin damit?

Beim Frühlingsputz oder bei Hausräumungen kommen oft Sonderabfälle hervor. Es gibt dafür Abgabemöglichkeiten und die sind erst noch gratis.

Sonderabfälle aus Haushaltungen dürfen nicht über den Kehrichtsack entsorgt werden! Daher bestehen für diese Abfälle verschiedene Abgabemöglichkeiten:

Erste Priorität: Zurück an die Verkaufsstelle

Alle Verkaufsstellen in den beiden Basel sind verpflichtet, Sonderabfälle aus ihrem Produktesortiment (Altfarben, verbrauchte Lösungsmittel etc.) kostenlos zurückzunehmen. Daher sind Produkte, deren Herkunft z. B. anhand des Behälters klar erkennbar ist, an die Verkaufsstellen (z. B. Do-it-Yourself, Fachgeschäfte etc.) zurückzubringen. Diese müssen die Sonderabfälle entgegen nehmen und korrekt entsorgen.

Für Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen gilt eine umfassende Rücknahmepflicht wie bei den elektrischen und elektronischen Geräten: wer derartige Produkte verkauft, muss entsprechende Altgeräte jeglicher Marke kostenlos zurücknehmen. Ebenso können Batterien an jeder Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

Ergänzende permanente Sammelstellen sind die Drogerien

Dank einer Vereinbarung mit den kantonalen Stellen nehmen die meisten Drogerien in der Region kleinere Mengen an Sonderabfällen aus Haushalten in der Funktion einer Sammelstelle kostenlos zur Entsorgung entgegen, auch wenn die Produkte nicht dort gekauft wurden. Bei Altmedikamenten und quecksilberhaltigen Abfällen z. B. aus alten Thermometern etc. sind die Apotheken die Rücknahmestellen.

In unserer Nachbarschaft sind folgende Geschäfte an diesem System beteiligt:

  • Kronen-Apotheke, Oberwilerstrasse 2
  • St. Margarethen-Apotheke, Hauptstrasse 46
  • Sun Store Apotheke AG, Gorenmattstrasse 17

Sammelaktionen der Gemeinde

Für das, was sich so nach und nach ansammelt, bieten sich die Sammelaktionen der Gemeinden an. Unsere Gemeinde führt zusammen mit Thommen-Furler AG die nächste Sammelaktion von Sonderabfällen am 5. Mai 2018 durch. Dabei können alle üblichen Sonderabfälle aus dem Haushaltbereich kostenlos abgegeben werden. Zu weiteren Entsorgungsfragen gibt der Abfuhrkalender 2018 Auskunft.

Für dringende Entrümpelungen, z. B. wenn bei einer Haushaltsauflösung grössere Mengen an Sonderabfällen auftauchen, die nicht über einen der vorangehend beschriebenen Wege entsorgt werden können, steht das Amt für Umweltschutz und Energie in Liestal, unter der Telefonnummer 061 552 51 11, beratend zur Verfügung.

Die beste Lösung ist, problematische Produkte bereits beim Einkauf zu vermeiden und nur so viel zu kaufen, wie wirklich benötigt wird! Heute gibt es für viele Anwendungen gute Alternativen, die unnötige Sonderabfälle vermeiden helfen und meist auch weniger Gefahren für die Anwender mit sich bringen. Lassen Sie sich im Fachgeschäft beraten, und beachten Sie die Symbole des Bundesamts für Gesundheit BAG in Zusammenhang mit alltäglichen Gefahren beim Umgang mit Produkten im Handel, mehr dazu unter www.cheminfo.ch.

Gemeindeverwaltung Binningen


zurück - Druckversion