Direkt zum Inhalt springen

Mutation Teilzonenplan 3 Kindergarten «Im Meiriacker»

Mitwirkungsverfahren

Die Gemeinde Binningen führt gemäss Art. 4 des Bundesgesetzes über die Raumplanung vom 22.6.1979 und § 7 des kantonalen Raumplanungs- und Baugesetzes (RBG) vom 8.1.1998 zur Mutation des Teilzonenplans 3 Kindergarten «Im Meiriacker» das öffentliche Mitwirkungsverfahren durch.

Der Entwurf der Mutation Teilzonenplan 3 kann von Mittwoch, 21. September 2016 bis Mittwoch, 5. Oktober 2016 während der Öffnungszeiten auf den Bauabteilungen eingesehen werden. Die Bevölkerung kann gemäss §7 Raumplanungs- und Baugesetz (RBG) Einwände erheben und Vorschläge einbringen. Diese sind schriftlich bis Montag, 10. Oktober 2016 an den Gemeinderat Binningen, Curt Goetz-Strasse 1, 4102 Binningen einzureichen.

Beratung im Gemeinderat

Mit Beschluss vom 21.6.2016 hat der Gemeinderat der Umzonung der gemeindeeigenen Parzelle 2927 zugestimmt, mit dem Ziel, darauf die benötigten Kindergärten (Vierfach-Kindergarten) zu realisieren.

Ausgangslage

Die erfreuliche Entwicklung der Bevölkerung sowie der Ausbildungsstandard haben Auswirkungen auf den Schulraumbedarf der Gemeinde. Am Schulstandort Meiriacker soll u.a. ein zusätzlicher Kindergarten geschaffen werden. Im Teilzonenplan 3 von 1967 war zwar ein Kindergarten vorgesehen, jedoch genügen die damaligen Rahmenbedingungen den heutigen Standards nicht mehr. Um auf der Parzelle Nr. 2927 einen Kindergarten zu realisieren, der den heutigen Standards und Bedürfnissen entspricht, ist deshalb eine Mutation der Parzelle in die Zone «öffentliche Werke und Anlagen» unumgänglich.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Abteilung Hochbau und Ortsplanung, Laurenz A. Reinitzer,
Telefon 061 425 53 03, Hauptstrasse 36, 4102 Binningen.