Direkt zum Inhalt springen

Binningen heute, morgen und übermorgen

zurück zur Übersicht

2 Binningen heute, morgen und übermorgen

Binningen heute: Gutes bewahren und pflegen

Mit knapp 15000 Einwohnern ist Binningen die fünftgrösste Gemeinde des Kantons Basel-Landschaft. Im Vergleich mit den anderen Baselbieter Gemeinden steht Binningen finanziell sehr gut da. Der Steuersatz ist mit 46% der dritttiefste im Kanton Basel-Landschaft und Binningen ist eine der wenigen Gemeinden, die komplett schuldenfrei ist.

Binningen ist eine hochwertige Wohngemeinde mit guter Infrastruktur und einem hochstehenden Service public. Ihr Wohngebiet geht nahtlos in die Gemeinden Allschwil und Bottmingen sowie in die Stadt Basel über. Die unmittelbare Nähe zu Basel prägt auch das Leben in der Gemeinde. Binningen verfügt über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, welches die Gemeinde an Basel und das Leimental anbindet. Sie ist für den motorisierten Durchgangsverkehr das Nadelöhr von und ins Leimental. Das Zentrum von Binningen bildet die Hauptstrasse vom Dorenbach bis zum Kronenplatz, an der auch die meisten Einkaufsgeschäfte liegen. Mit über 100 Vereinen weist Binningen ein hohes Engagement der Bevölkerung aus. Binningen verfügt über ein reichhaltiges Naherholungsgebiet und vielfältige Naturräume.

Familien sind in Binningen willkommen. Für die Kinder und Jugendlichen werden Kindergärten und Primarschulen an vier Standorten angeboten. Die Sekundarschule hat ihren Standort ebenfalls in der Gemeinde. Mit dem familienergänzendenen Betreuungsangebot im Vorschul- und Schulbereich bietet Binningen seinen Bewohnern zeitgemässe und umfassende Dienstleistungen an. Für die Freizeit­gestaltung gibt es umfangreiche Angebote für Jung und Alt. Seniorinnen und Senioren finden in Binningen diverse Angebote: Tagesstätte, Spitexorganisation, Mahlzeitendienst, Pflegewohnungen und Alterssiedlung sowie zwei Alters- und Pflegewohnheime.

Binningen bietet vielen Menschen eine Arbeitsstelle. Der grösste Arbeitgeber ist das Kantonsspital auf dem Bruderholz. Im Dienst­leistungs- und Gewerbesektor ist in der Gemeinde ein reichhaltiger Stellenmarkt vorhanden.

Binningen morgen: Aus der Vergangenheit lernen, verbessern und fördern

In Binningen besteht in verschiedenen Bereichen Handlungsbedarf, der angegangen werden soll. So will der Gemeinderat mit aktivem Engagement die Gemeinde bei folgenden Themen einen Schritt vorwärtsbringen:

  • Vertrauen schaffen in die Politik und in die Verwaltungsarbeit
  • Professionelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
  • Verbesserung und Erweiterung der interkommunalen und regio­nalen Zusammenarbeit
  • Einfordern, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen bzgl. Fluglärm eingehalten werden
  • Energieoptimierung bei den öffentlichen Bauten und Anlagen, Förderung erneuerbarer Energie sowie einer nachhaltigen Beschaffung
  • Schutz der Grün- und Erholungsgebiete und der Artenvielfalt
  • Durchmischung der Bevölkerung (Wohnbaupolitik)
  • Optimierung des Schulraums
  • Vermehrte Durchführung von Gesellschafts- und Geselligkeits­anlässen mit Ausstrahlungskraft und Förderung der Quartier­aktivitäten
  • Binningens Erscheinungsbild weiter verbessern
  • Entlastung von motorisiertem Durchgangsverkehr und Integration in den öffentlichen Verkehr
Auf dem Vitaparcours im Binninger Teil des Allschwiler Waldes.Binningen übermorgen: Eine Zukunftsvision erschaffen und den Weg dorthin definieren

Der Gemeinderat möchte das Übermorgen in Form einer Binninger Vision 2030 breit abgestützt formulieren. Vielleicht lässt sich unser Binningen in 20 Jahren dann wie folgt beschreiben:

Binningen ist eine der qualitativ besten Wohngemeinden des Baselbiets. Sie verfügt über einen hochstehenden Service public, ist die steuergünstigste Gemeinde im Kanton und verzeichnet ein moderates Bevölkerungswachstum. Es gibt Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten und Altersklassen. Die Wohnquartiere nehmen aktiv an der Gestaltung und Entwicklung der Gemeinde teil. Der Durchgangsverkehr wurde dank neuer Verkehrsführungen reduziert. Die Hauptstrasse hat sich zu einer florierenden Einkaufsmeile entwickelt. Die Anzahl Gewerbebetriebe konnte auf dem Niveau von 2012 gehalten werden. Dank einem Impulsprogramm sind neue Arbeitsplätze in der Gemeinde geschaffen worden. Die Freizeit- und Kulturangebote in Binningen sind vielfältig und werden rege genutzt. Über die Gemeindegrenzen hinaus sind verschiedenste wiederkehrende Anlässe und Veranstaltungen bekannt. Punkto Umwelt und Energie gilt Binningen als Vorzeigegemeinde. Die Gemeinde setzt auf erneuerbare Energien, auf fast allen öffentlichen Gebäuden hat es Fotovoltaikanlagen oder Solarkollektoren. Auch im Bereich der sozialen Dienstleistungen zeichnet sich die Gemeinde aus und bietet Menschen, die in Schwierigkeiten geraten sind, eine Perspektive. Das Standortmarketing hat dazu geführt, dass die Qualitäten von Binningen über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt sind.