Direkt zum Inhalt springen

Energieeffizienz

Energieeffiziente Strassenbeleuchtung

Die öffentliche Beleuchtung in der Schweiz schlägt jährlich mit 150 Millionen Franken an Stromkosten zu Buche – dabei könnte es viel weniger sein. Wenn wir es schaffen, den Stromverbrauch in diesem Bereich zu verringern, rücken wir der Energiewende ein Stück näher.

Die Gemeinde Binningen setzt auf energieeffiziente Strassenbeleuchtung. Der Stromverbrauch für öffentliche Beleuchtung von Binningen beträgt 9,48 MWh pro Kilometer. Das sind 20,98 % unter dem Grenzwert von 12 %. Der Vergleich der Gemeinden mit 10 000 bis 30 000 Einwohner (Verbrauch in MWh pro km pro Jahr) zeigt die Grafik unter www.topstreetlight.ch.

Hintergründe unter www.bafu.admin.ch/licht

Energiefonds Binningen

Die Gemeinde Binningen hat beschlossen, mit dem Erlös aus dem Verkauf der Beteiligung am Wärmeverbund Binningen einen Energiefonds zu schaffen. In Binningen stehen somit insgesamt 2.6 Mio. Franken zur Verfügung, um vorbildlich wärmegedämmte Gebäude und Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern.

Mit dem Energiefonds werden Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Binningen gezielt gefördert. Der Energiefonds lehnt sich in wesentlichen Bereichen an das Baselbieter Energiepaket (Förderbeiträge des Kantons) und verstärkt so dessen Wirkung.

Link zur Seite Energiefonds

Energieeffizienz gemeindeeigene Bauten

Ein Schwerpunkt im Legislaturprogramm 2008 bis 2012 des Gemeinderats war die Optimierung der Energieeffizienz von gemeindeeigenen Bauten. Der Gemeinderat gab dazu eine Analyse inklusive Massnahmenplan in Auftrag. Nach Vorliegen der Analyse beschloss er sechs Massnahmen, die schrittweise bis 2020 umgesetzt werden sollen.

Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung, von insgesamt 18 Gebäuden aus dem Verwaltungsvermögen 15 Gebäude betreffend Wärme- und Stromverbrauch zu analysieren und einen Massnahmenplan zu erarbeiten. Grundlage für die Analyse bildeten die Zielwerte von Energie Schweiz des Bundesamts für Energie.