Direkt zum Inhalt springen

Stiftungen, Legate

Der Gemeinderat Binningen hat die Aufsicht über verschiedene Fonds, Legate und Stiftungen. In Testamenten oder Urkunden werden Verwendungszweck, Ausführungsbestimmungen und vorhandenes Vermögen geregelt. Für die Stiftungen sind Stiftungsräte beauftragt, welche den Nachlass gemäss dem Stiftungszweck verwalten.

An folgende Stiftungen, Legate und Fonds können direkt Gesuche eingereicht werden:

Stiftung Elsa Zahler-Rudin

Die Stiftung ist gemeinnützig und umfasst die Fürsorge und soziale Beihilfe vor allem dort, wo öffentliche Massnahmen im Einzelnen nicht ausreichen. Es werden nur in der Gemeinde Binningen Ansässige berücksichtigt. Gesuche sind zu richten an: Elsa Zahler-Rudin Stiftung, p.a. Beat Siegrist, Astershagstrasse 11, 4103 Bottmingen.

Stiftung Ferienfonds

Zweck der Stiftung ist es, Binninger Einwohnerinnen und Einwohnern, welche sich aus finanziellen Gründen keine Ferien leisten können, Beiträge an Ferien- oder Erholungsaufenthalte zu gewähren. In den Genuss kommen können sowohl Familien mit Kindern als auch allein erziehende Mütter und Väter, ebenso ältere Mitmenschen, die nur von der AHV leben. Es können jedoch nur Personen berücksichtigt werden, die nicht von der öffentlichen Sozialhilfe finanziell unterstützt werden. Die Stiftung Ferienfonds prüft und genehmigt die Gesuche selbstständig, unter Berücksichtigung des Reglements. Gesuche können bei der Präsidentin des Ferienfonds eingegeben werden: Stiftung Ferienfonds, Judith Heusler, Benkenstrasse 97, 4102 Binningen.

Legat Emilie Mildner-Stückrath

Das Vermögen aus dem Legat soll für „wohltätige Zwecke“ verwendet werden, sofern kein Anspruch auf Sozialhilfeleistung besteht. Für Fragen wenden Sie sich an die Abteilungsleitung Soziale Dienste und Gesundheit.

Legat Louise Hess-Betton

Das Legat Louise Hess-Betton soll für "gemeinnützige, wohltätige oder religiöse Zwecke"  verwendet werden. Gesuche, die dem Willen der Stifterin entsprechen, können beim Gemeinderat eingereicht werden. Für Fragen wenden Sie sich an die Abteilungsleitung Soziale Dienste und Gesundheit.

Legat Senn-Frenn

Aus dem Legat Frenn-Senn können Beiträge an die Kosten für Schullager von Primarschulkindern geleistet werden. Wenn Erziehungsberechtigte Mühe haben, für die Lagerkosten ihrer Kinder aufzukommen, können sie sich an die Klassenlehrperson wenden. Diese wird sie über den Verfahrensweg informieren.

Legat Marianne Glaser-Stöcklin

Die im August 2015 verstorbene Marianne Aloisia Glaser-Stöcklin hat der Gemeinde Binningen ein Vermächtnis von 20 000 Franken zugesprochen. Der testamentarisch festgehaltene Nachlass soll der Schulgemeinde Binningen zur Förderung des Friedens und der Integration der Binninger Schulkinder zukommen. Für Fragen wenden Sie sich an die Abteilungsleitung Soziale Dienste und Gesundheit.

Fonds Monnier-Pfister

Der Verwendungszweck des Fonds Monnier-Pfister lautet wie folgt: „Stipendien für fleissige Jünglinge und Töchter, deren Eltern seit mindestens zwei Jahren (Ausländer/innen fünf Jahre) in Binningen niedergelassen sind und die eine praktische Lehrzeit angetreten haben oder sich in höheren Schulen oder anerkannten Fachschulen auf ihren Beruf vorbereiten“. Interessierte richten ihr Gesuch an die Abteilungsleitung Soziale Dienste und Gesundheit.

Fonds Karoline Eckert

Der Fonds Karoline Eckert basiert auf einer letztwilligen Verfügung vom Juli 1936. Er vergibt Beiträge an reformierte, kranke Binninger. Interessierte richten ihr Gesuch an die Abteilungsleitung Soziale Dienste und Gesundheit.

Binninger Fonds

Der Binninger Fonds basiert auf einer Zusammenführung verschiedener Legate, Spenden und Schenkungen, die alle 2006 aufgelöst wurden. Der Fonds hat den Zweck, unterstützungswürdige Personen, Institutionen oder Veranstaltungen im sozialen oder kulturellen Bereich mit gemeinschaftsförderndem Charakter und in direktem Bezug zu Binningen einmalig zu fördern. Interessierte richten ihr Gesuch an die Abteilungsleitung Finanzen und Steuern.